Ihr Katalog oder Ihre Broschüre fehlen? Weitere Informationen finden Sie hier:
Mediaservice
Aufrufe
vor 3 Jahren

SONNENSCHUTZWELT 2018 deutsch

Sonnenschutz

Sonnenschutz Einbruchschutz Die Kombination macht es aus Mechanische Überlegenheit? Mechanischer Einbruch schutz geht vor: Ein Hindernis, was erst mühsam und mit viel Lärm überwunden werden muss, ist ein Hindernis und Risiko für jeden Einbrecher. In den meisten Fällen wird der Einbruchversuch schon vorher abgebrochen. Leider sieht man nicht allen Fenster und Türen an, wie stabil sie tatsächlich sind, und so kommt es immer wieder zu wüsten Beschädigungen am Gebäude und zu frustrierten Einbrechern, wenn er es dann doch versucht. Mechanischer Einbruchschutz: Ein klares ja, aber eine Ergänzung mit Smarthome ist zeitgemäß und sinnvoll. Foto: Wiener Schlosserei Das _ Scherenarmgitter ist nach wie vor eine feste Burg, wenn es darum geht Türen und Fenster zu sichern. Ihre massive Bauweise und die Befestigungsmöglichkeiten machen ein Eindringen in kurzer Zeit fast unmöglich. Einbruchkonzepte machen nur dann Sinn, wenn sie durchgehend erfolgen und nicht das übersehene gekippte Fenster alles zunichte macht. Auch wenn es im ersten Obergeschoss liegt, große Papiermülltonnen etc. können sehr schnell und effektiv als Steighilfe dienen. Auch dem Garagentor sollte Aufmerksamkeit geschenkt werden, wenn es direkten Zugang ins Haus bietet und die innere Verbindungstür später in Ruhe geknackt werden kann. Scherengitter sind eine große Hürde für den Einbrecher Ein klassischer Einbruchschutz sind die Scherengitter, die sich besonders dort empfehlen, wo man das Grundstück und das Haus nicht einsehen kann und Lärm wegen des Abstandes zum nächsten Haus keine so große Rolle spielt. Mit dem Standardwerkzeug eines Einbrechers sind sie durch ihren hohen Materialaufwand und die sichere Befestigung nicht zu knacken. Rollläden können was Auch der Rollladen kann eine entscheidende Rolle spielen, um den Einbrecher vom Fenster oder der Tür abzuhalten. Stranggepresst ausgeführt und sauber montiert bieten sie einen hohen Widerstand und schützen das Fenster oder die Tür vor Beschädigungen. Wird nur der Rollladen beim Einbruchsversuch beschädigt, kann er meist kostengünstig im Vergleich zum Fenster oder der Balkontür ersetzt werden. 48 glaswelt | Sonnenschutzwelt 2018

Anzeige O U T D O O R Baldachine für jeden Einsatzort, ob Indoor oder Outdoor, Gastronomie oder Terrasse Foto: Ehret Ästhetische Funktionalitäten bestimmen immer mehr die Fassadengestaltung, denn sie verleihen jedem Gebäude einen individuellen Charakter. Dann ist es sinnvoll, auch die Klappläden mit Einbruchschutz ausrüsten zu können. Schiebefaltläden Um den wachsenden Anforderungen im Bereich Einbruchschutz gerecht zu werden, hat Ehret Sicherheitslösungen für Klappläden entwickelt. Die 3-seitige Sicherheitszarge mit Fensterbank und den Klappläden (Modell TIZO-S und TSW-S) sorgen für die Sicherheit (RC2) gegen Eindringen. Diese seien darauf ausgelegt, dass sie in der Gesamtkonstruktion aus Rahmen, Beschlag und Füllung Gewaltanwendungen widerstehen. Die 4-seitig verschweißte Sicherheitszarge werde komplett vormontiert und mit dem gewünschten Modell (TIZO-S oder TSW-S) geliefert. Zusammen mit Smarthome wird es zu einer Burg Auch wenn der sichtbare mechanische Einbruchschutz den Einbrecher meist abschrecken wird, versucht er es dann doch, gibt es meist größere Schäden rund um das Fenster oder die Tür und viele Diskussionen mit der Versicherung über die Schadensbehebung und Bezahlung. Die optimale Lösung ist es in Verbindung mit dem mechanischen Einbruchschutz zusätzlich ein Smarthome System zu installieren, das in erster Linie dafür sorgt, dass alle mechanischen Systeme soweit wie möglich automatisch verschlossen werden, bzw. offene und ungesicherte Fenster und Türen meldet, wenn man das Haus verlässt. Dazu kommen die Möglichkeiten, über Bewegungsmelder Licht einzuschalten, tagsüber geöffnete Rollläden zu schließen, wenn sich der Einbrecher nähert und den Besitzer über Push- Mails mit Bild oder Video über Aktivitäten rund um sein Haus zu informieren. So sollte der Einbrecher wenig Spaß daran haben, es zu versuchen. Es ist wie bei der Krankenversicherung, die beste Versicherung ist die, die man nicht in Anspruch nehmen muss. — Olaf Vögele Foto: Wiral Foto: Ehret O U T D O O R Lucas Outdoor GmbH Am Darmer Bahndamm 6-8 • 49808 Lingen (Ems) Tel. +49 (0) 591 - 80 06 00 Auch Tore können in den Klassen RC2 und RC3 das Einbruchschutzkonzept im Haus ergänzen. Ehret bietet mittlerweile den Klappladen in der Widerstandsklasse RC2 an und rundet damit sein Angebot ab. www.lucas-outdoor.de Sonnenschutzwelt 2018 | glaswelt49