Ihr Katalog oder Ihre Broschüre fehlen? Weitere Informationen finden Sie hier:
Mediaservice
Aufrufe
vor 3 Jahren

SONNENSCHUTZWELT 2018 deutsch

TOP-Thema R+T StuT TgaRT

TOP-Thema R+T StuT TgaRT Foto: Fraba berührungsloses Sensorsystem Neue vorauseilende Lichtschranke Das berührungslose RAY-NC-System bietet eine bequeme, sichere und kostengünstige Lösung für neue Torinstallationen sowie für die Nachrüstung bestehender Anlagen. Vitector stellt mit der RAY-NC (NC steht für Non-Contact) ein neues berührungsloses Sensorsystem vor. Das neue System sorge für eine dynamische Überwachung der Torkanten und detektiere automatisch Hindernisse in der Bahn der sich bewegenden Tür, bevor es zu einem physischen Kontakt kommt. Das berührungslose RAY-NC-System erfülle die Anforderungen von EN 12978 und kann bei kraftbetätigten Toren und Türen als Alternative zu Sicherheitsleisten, Lichtvorhängen oder anderen Schutzeinrichtungen montiert werden. Es biete so eine bequeme, sichere und kostengünstige Lösung für neue Torinstallationen sowie für die Nachrüstung bestehender Anlagen. Prädestiniert sind die neuen RAY-NC-Montagekits vor allem für das Nachrüsten von älteren Toranlagen, die noch eine erhebliche Kontaktkraft zwischen Türkante und einem Hindernis erfordern, ehe ein Alarm ausgelöst wird. Neue Bestimmungen über die Sicherheit am Arbeitsplatz, die demnächst u. a. in Deutschland in Kraft treten, machen diese Türsysteme obsolet – es sei denn, sie sind mit deutlich sensiblerer Sensorik ausgestattet. Herzstück des neuen RAY-NC-Systems bilden zwei optische Module – ein Sender und ein Empfänger, die an den entgegengesetzten Ecken eines großen automatischen Torsystems installiert werden. Kommt es zu einer Unterbrechung des Infrarot-Lichtstrahls zwischen den beiden Sensoren, wird automatisch ein Warnsignal an das Steuerungssystem geleitet, das die Bewegung des Tores unmittelbar stoppt und eine mögliche Kollision verhindert. Das neue System kann problemlos zwischen direkt übertragenem Licht und zufällig über die Umgebung reflektiertem Licht unterscheiden. So wird die Umspiegelung von Hindernissen verhindert. Während diese Präzision bei herkömmlichen Systemen nur über einen eng fokussierten Lichtstrahl erzielt werden kann, garantiere beim neuen RAY-NC- System ein innovativer Software-Algorithmus das klare Unterscheiden zwischen direkt übertragenem und reflektiertem Licht. Das neue intelligente Sensor-Konzept ermöglicht die Verwendung eines relativ breiten IR-Strahls (+10°). Unter dem Strich verringere dies die Notwendigkeit, die Sendeeinheit nach der Installation immer wieder zu kontrollieren und nachzujustieren. Außerdem sei das neue System so deutlich toleranter gegenüber zufälligen Bewegungen des Lichtstrahls, die je nach Tortyp durch Schwingungen der Tore entstehen können. www.fraba.de Halle 8, Stand C52 Schnelllaufsysteme für den Torantrieb Nice geht auf Hi-Speed Von gaNz groSS bis gaNz klein Sicher ist sicher Foto: Nice Nice Hi-Speed ist eine vollständige Produktlinie von schnell laufenden Antriebssystemen für Dreh- und Schiebetore, die in ihren leistungsstarken Ausführungen zuverlässig arbeiten und dabei bis zu dreimal schnellere Bewegungsabläufe als bei herkömmlichen Antrieben realisieren sollen. Die Lösungen seien ideal in allen Umgebungen, in denen schnelle Bewegungen erforderlich sind, um kurze Wartezeiten und maximale Sicherheit zu garantieren: in verkehrsreichen Stadtgebieten, bei industriellen oder gewerblichen Anlagen, in eleganteren Wohnbereichen oder in Situationen, die eine schnelle Betätigung erfordern. Mit schnellen und präzisen Bewegungen sollen alle Anforderungen für Sicherheit und Schutz erfüllt werden. Die intelligente Technologie der Hinderniserkennung, zusammen mit Lichtschranken und Blinkleuchte, die zum Automationssystem gehören, garantiere absolute Zuverlässigkeit unter Einhaltung der europäischen Bestimmungen in der Tornormung. www.nice4you.de Halle 3, Stand B12 Bis zu dreimal schnellere Bewegungs abläufe als bei herkömmlichen Antrieben sollen realisiert werden können. Foto: Mayser Vielfältige Profil-Geometrien, wie die Anpassung an Biegeradien und Winkel, ist ebenso möglich wie eine Designanpassung an die Umgebung. Hochwertige Lösungen in der Sicherheitstechnik für automatisch gesteuerte Tür-, Torund Fensterbau-Systeme bietet der Hersteller aus Lindenberg im Allgäu an, damit Torhersteller die Normen und die daraus resultierenden Sicherheitsanforderungen einhalten können. Mit seinen Einklemmschutzsystemen sichert Mayser Haupt- und Nebenschließkanten an Schiebe-, Roll-, Sektional- und Drehflügeltoren sowie an Türen und Fenstern zuverlässig ab und verhindert so mögliche Gefahren. Die Miniaturschaltleisten EKS sind speziell für geringe Nachlaufwege und minimale Einbauhöhen von 4 bis 16 mm entwickelt worden. Durch die „unsichtbare“ Absicherung von Quetsch- und Scherkanten sind sie vielseitig einsetzbar. Sie schützen zuverlässig nach ISO 13849-1 nicht nur an Türen und Toren, sondern können auch als Fingerschutz an Dachluken oder bei elektrisch verfahrbaren Scheiben eingesetzt werden. Die Miniaturschaltleisten besitzen eine im Profil integrierte Schaltkammer. Zwei voneinander getrennte, leitfähige Bereiche werden bei geringem Druck kurzgeschlossen. Das ist ein sicheres Signal für die angeschlossene Auswerteeinrichtung. Elektrisch arbeitet die Miniaturschaltleiste nach dem Ruhestromprinzip. Ein Kabelbruch wird erkannt und die gefahrbringende Bewegung wird gestoppt. www.mayser.de Halle 10, Stand B48 42 glaswelt | Sonnenschutzwelt 2018

Zwei Experten schaffen gemeinsam ein komplettes Angebot: Die hochwertigen Beschläge von Dorma verbinden sich mit den elektronischen Zutrittssystemen von Kaba zu einer Einheit. So fügt sich die digitale Zugangskontrolle mit dem elektronischen Türbeschlag dormakaba c-lever compact harmonisch in das OFFICE Glastürsystem ein. Zusammen erreicht man eben mehr. Jetzt das aktuelle Programm entdecken: www.glas-innovationen.com 2017-11-14_Anz_Sortierung_de_glaswelt_WEIHNACHTEN_210x297mm.indd 1 2017-11-14_Anz_Sortierung_de_glaswelt_WEIHNACHTEN_210x297mm.indd 14.11.2017 11:32:54 1 14.11.2017 11:32:54 Fachzeitschrift für das Rollladen- und Sonnenschutztechniker-Handwerk Offizielles Organ des Bundesverbandes Rollladen + Sonnenschutz e.V. Zwei Experten schaffen gemeinsam ein komplettes Angebot: Die hochwertigen Beschläge von Dorma verbinden sich mit den elektronischen Zutrittssystemen von Kaba zu einer Einheit. So fügt sich die digitale Zugangskontrolle mit dem elektronischen Türbeschlag dormakaba c-lever compact harmonisch in das OFFICE Glastürsystem ein. Zusammen erreicht man eben mehr. Jetzt das aktuelle Programm entdecken: www.glas-innovationen.com Foto: BeluTec Auf einer Länge von 150 m wurden insgesamt 24 Anlagen mit einer Höhe von 4,5 m verbaut. Die Abwicklung der Montagearbeiten erfolgte in einem Zeitrahmen von insgesamt 2,5 Jahren. 150 METER HEBEFALTLADEN AM STÜCK VON BELUTEC Under the boardwalk Im Spätsommer 2016 startete nach fünfjähriger Planung und Ausführung die Eröffnung von Hackney Walk, Londons erster Luxus-Verkaufsstelle. Mit der Fertigstellung von 12 frisch umgebauten viktorianischen Bahnbögen entlang Hackney‘s Morning Lane, siedelte sich mit Nike, Anya Hindmarch, Aquascutum, Burberry und Pringle of Scotland eine Vielzahl von großen Modenamen entlang der Strecke der Straße an. Der Hackney Walk soll damit ein großes neues Ziel in der Londoner Einzelhandelslandschaft werden. Das Hackney-Projekt entstand zuerst in den Folgen der London-Unruhen von 2011. Der Stadtrat bekam in Form eines Regenerationsfonds 5,3 Mio. Pfund vom Londener Bürgermeister. Ein großer Teil davon wurde genutzt, um die bestehenden Ladenfronten in Hackney Central zu erneuern. Hackney Council bildete dazu eine Partnerschaft mit Network Rail, die als Eigentümer der 12 leeren Eisenbahnbögen maßgeblich an der Entwicklung des Fashionmallkonzepts beteiligt waren. Mit der Planung und Ausführung des Projekts wurde der renommierte Londoner Architekt David Adjaye beauftragt, der eine Vision für den Stadtteil Hackney Central entwickelte: Die Straße entlang der Morning Lane soll sich gleichermaßen zu einem Mode-Hub für Einwohner und internationale Besucher entwickeln, Arbeitsplätze für die lokalen Bewohner schaffen und so zusammen mit den neu angesiedelten Unternehmen eine bessere und lebenswertere Umgebung schaffen. „Die Anforderungen an den Fassadenabschluss der Einbahnbögen waren vielseitig und aufgrund der Dem Gestaltungswunsch des Architekten konnte man ohne große Probleme folgen, da die Hebefaltladenkonstruktion fast alle Materialien auf der Oberfläche zulässt. Abmessungen eine ganz besondere Herausforderung“, weiß BeluTec Geschäftsführer Bernhard Lucas zu berichten. Um die Höhe der Hebefaltläden zu realisieren und die vorgegebene Ausladung der geöffneten Elemente einzuhalten, galt es zuerst einmal ein vierflügeliges Element zu entwickeln. Mit einem Mock-Up in Originalabmessung, das einem Dauertest unterzogen wurde, konnte der Lingener Hersteller sicherstellen, dass die Ladenlokale über eine sicher funktionierende Technik verfügen, die nicht nur zum Verschließen der Fassade benutzt, sondern zugleich auch als Sonnenschutz eingesetzt werden kann. Dem Gestaltungswunsch des Architekten konnte man ohne große Probleme folgen, da die Hebefaltladenkonstruktion fast alle Materialien auf der Oberfläche zulässt. „Bei dem Projekt Morning Lane zeigten sich wieder einmal die Vorteile unseres Hebefaltladensystems, das mit der patentierten Anknick- und Verriegelungstechnik eine absolut flächenbündige und einbruchsichere Fassade herstellen kann“, hebt Lucas hervor. www.belutec.com Halle 10, Stand E12 Foto: BeluTec Anzeige www.handwerkerbattle.eu Sind Sie der Beste bei der Montage von Markisen & Rollläden ? Auf der R+T 2018 in Stuttgart haben Sie vom 27. Februar bis zum 3. März bereits zum dritten Mal die Möglichkeit es herauszufinden. Sponsoren und Medienpartner Schirmherren VARISOL G 100 Wandmontage VARISOL G100 Deckenmontage Rollladen + Sonnenschutz SonnenSchutzwelt Markisen rOLLLaDen TOre sOnnensCHUTZsYsTeMe Sonnenschutzwelt 2018 | GLASWELT 43