Ihr Katalog oder Ihre Broschüre fehlen? Weitere Informationen finden Sie hier:
Mediaservice
Aufrufe
vor 3 Jahren

SONNENSCHUTZWELT 2018 deutsch

SERVICE TRENDTHEMA

SERVICE TRENDTHEMA 2018 SMART HOME TÄGLICH WECHSELNDE SCHWERPUNKTTHEMEN BEIM SMARTHOME FORUM Es darf diskutiert werden Jeden Tag auf der R+T nur über Smarthome im Allgemeinen zu sprechen, wäre viel zu eindimensional und würde dem Potenzial dieses Bereiches gar nicht gerecht werden. Zudem hat Smarthome etwas Verbindendes zwischen den unterschiedlichsten Gewerken im Gebäude, oder sagen wir einmal es ist das Gewerk, das alle anderen verbindet. So gesehen macht es Sinn das tägliche R+T Smart Home Forum während der R+T jeden Tag mit einem anderen Themenbezug zu belegen. Das R+T Smarthome Forum findet jeden Tag vom 27. Februar bis 3. März von 12.00 bis 13.30 Uhr auf dem Stand des Bundesverbandes Rollladen und Sonnenschutz e.V. im Eingangsbereich Ost vor der Halle 1 statt. Foto: BVRS/media4technologies _ R+T Smart Home Forum – ein Begriff für fünf verschiedene Themen blöcke an fünf Messestagen auf der R+T 2018. Täglich von 12.00 Uhr bis 13:30 Uhr unterstützen namhafte Hersteller wie Geiger, Loxone, Elero, Somfy, Rademacher, Warema und Hella als Sponsoren die Veranstaltungsblöcke, die am Messedienstag mit dem Schwerpunktthema Smarthome + Energieeffizienz beginnen. Foto: media4technologies Große Diskussionsrunde Ein Highlightthema wird sicherlich am Mittwoch die 60- bis 70-minütige Diskussionrunde zur „Schnittstelle“ sein, an der neben Gästen aus dem Bereich der Telekommunikation und der Stromversorger auch Gäste der Apple- und Android-Welt teilnehmen werden. An diesem Tag gibt es keine einzelnen Vorträge, sondern nach einer kurzen Vorstellungsrunde der Teilnehmer durch den Moderator Klaus Dieter Scholz von BSCG eine große Diskussionsrunde. Diskussionsleiter Olaf Vögele, der als Fachredakteur der GLASWELT und Sachverständiger bestens mit der Materie vertraut ist, leitet die Podiumsdiskussion. Ein Architekt als Planer wird dazu die Problematiken der Realität am Bau abbilden. Um auch das Publikum aktiv mit einbinden zu können, wird Klaus-Dieter Scholz als Publikumsmoderator dafür sorgen, dass auch wirklich alle Fragen gestellt werden. Die Sponsoren teilen sich ihr tägliches Engagement mit kurzen Vorträgen und der Teilnahme an Diskussionsrunden zu den einzelnen Themenblöcken. Vielfältige Themenlandschaft Visueller und thermischer Komfort stehen am Donnerstag im Mittelpunkt des Geschehens. Auch ein Endverbraucher wird als Gast an der Diskussionsrunde teilnehmen, um seine Sicht der Dinge und was ihm wichtig ist einzubringen. Das sollte neben den Fachvorträgen für interessanten Zündstoff sorgen, aus dem auch die Zuschauer wichtige Informationen und Details mitnehmen können. Auch das Thema Einbruchschutz und Sicherheit wird am Messefreitag ein Tagesthema beim R+T Smart Home Forum sein. Dazu werden bei den Vorträgen und der Diskussionsrunde neben Herstellern auch ein Einbruchsspezialist und Chefredakteur Daniel Mund von der GLASWELT dabei sein. Beleuchtet werden sollen die sinnvolle Integration bzw. Kombination von Smarthome mit dem mechanischem Einbruchschutz. Auch der viel zitierte Einbruch über WLAN & Co. soll ein wichtiges Thema der Diskussionsrunde sein. Der Verkauf ist momentan der Hemmschuh Beim Abschlussthema stehen dann der Verkauf und die Montage der Smarthome Systeme im Fokus. Als Gast wird ein Elektrounternehmer darüber berichten, wie er das Thema erfolgreich umsetzt und warum man als Fachbetrieb eigentlich überhaupt nicht auf das Thema Smarthome im Angebotsportfolio verzichten kann. Alles in allem wird das R+T Smart Home Forum für jeden Besucher der Messe einen spannenden Themenbereich bieten, um sich einen Eindruck zu den vielfältigen Möglichkeiten des Forums zu verschaffen. Der genaue Ablaufplan zu den Moderatoren, Referenten, Gästen und Diskussionsteilnehmern ist ab Mitte Februar online oder auf der Messe R+T verfügbar. — www.facebook.de/rtsmarthomeforum Halle EO, Stand 335 16 GLASWELT | Sonnenschutzwelt 2018

TRENDTHEMA 2018 OUTDOOR SERVICE NEUES AUSSTELLUNGSKONZEPT AUF DER R+T Outdoor findet draußen statt R+T meets Gastronomie könnte man es nennen, um es möglichst einfach auf den Punkt zu bringen. „Mit dem Konzept Outdoor – Ambiente – Living konnten wir bereits Anfang Februar auf der Intergastra zeigen, was die R+S Branche im Bereich Outdoor so alles zu bieten hat und mit der Hotellerie und der Gastronomie zusammenbringen“, erklärt der Abteilungsleiter der Messe Stuttgart, Sebastian Schmid. _ Schmid, der seit 2009 die R+T verantwortet, sieht in der Sonderausstellung auf der Intergastra die große Chance, Markisen, Lamellendächer, Pergolen, Schirme etc. den Gastronomen live und in realem Einsatz und Baugrößen zu präsentieren. „Die jetzige Form der Sonderausstellung ist unser Pilotprojekt“, so Schmid und ergänzt, „und kann zur Intergastra 2020 und der nächsten R+T 2021 sicher noch umfangreich weiterentwickelt werden“. Die Sonderausstellung bleibt bis zum Ende der R+T am 3. März im Rothauspark stehen und kann so auch den Fachbesuchern der R+T einen Eindruck verschaffen, was im Bereich Outdoor so alles geht. Realer Außeneinsatz Ein Pergolendach von Corradi mit 7 × 7 m Grundfläche zeigt z. B. Größe und damit, welches großzügige Raumgefühl möglich ist. Das Lamellendach Camargue von Renson überzeugt mit seiner stabilen Bauweise, die auch Schneelasten zulässt. Der Verkaufscontainer im Rothauspark wurde um ein 45 m² großes Terrazza Glasdach von Weinor erweitert und ersetzt damit die bisherige Zeltlösung. Mit zu allen Seiten montierten ZIP-Systemen lässt sich Foto: Olaf Vögele Teil des Outdoorkonzepts waren auch Outdoorsaunen und Whirlpools, die wiederum mit Sonnenund Wetterschutz beschattet werden können. der Verkaufsbereich komplett schließen und mit den Heizstrahlern auch bei niedrigen Außentemperaturen angenehm beheizen. Klassisch wird es mit der Scherenarmmarkise von Erwilo, die eindrucksvoll zeigt, wie viel Sitzplätze man unter einer Markise schaffen kann. Eine optisch schlanke Lösung zeigt Lucas Outdoor mit seiner Baldachinlösung, die über dem Whirlpool im Bereich der Outdoor Sauna installiert wurde. Den Bereich Schirme bildet Cara Vita ab, die mit bunten Schirmen in Vollausstattung zeigen, dass man mobile Schirmständer mit Gambionen zur Beschwerung und Sitzplätzen in Form eines Holzdecks auch attraktiv gestalten kann. Gute Zukunftsprognose „Wir werden die Besucherzahlen und das Interesse an der Sonderausstellung sehr genau analysieren“, so Schmid „und dann die entsprechenden weiteren Schritte für die nächsten Jahre planen“. Für die R+S Branche sieht Schmid einen äußerst interessanten Absatzmarkt im Bereich der Gastronomie und Hotellerie, der zukünftig deutlich ausgebaut werden könnte. — Olaf Vögele Foto: Olaf Vögele Foto: Olaf Vögele Den Aufbau im Rothauspark haben mit Möhn – Die Macher, Mettler & Rall und Rolladen Bauer drei R+S Fachbetriebe aus der Region übernommen. Zusammen mit Tiefbauern, Elektrikern und Schlossern waren zeitweise über 30 Personen tätig. Nicht alleine die Produkte machen es aus. Nur durch die weitere Ausstattung mit Holzdecks, Heizstrahlern, Bestuhlungen und Grünflächen entstehen auch attraktive Bereiche für die Besucher, die so auch zum Verweilen einladen. Sonnenschutzwelt 2018 | GLASWELT 17