Ihr Katalog oder Ihre Broschüre fehlen? Weitere Informationen finden Sie hier:
Mediaservice
Aufrufe
vor 3 Jahren

SONNENSCHUTZWELT 2018 deutsch

SERVICE HANDWERKERBATTLE

SERVICE HANDWERKERBATTLE HANDWERKER ZEIGEN WAS SIE KÖNNEN Wer sind 2018 die Besten? Auch 2018 findet auf der R+T vom 27. Februar bis zum 3. März täglich die Handwerkerbattle unter dem Motto „Wir suchen die Besten“ statt. Natürlich steht auch wieder die Zeit im Vordergrund, wenn zwei Teams gegeneinander oder auch nur ein Team gegen die Uhr antreten und dabei vielfältige Aufgaben lösen müssen. Foto: media4technologies _ Die Vergangenheit hat gezeigt, dass die Teams gewonnen haben, die nicht nur flinke Hände hatten, sondern vor allem mit einem Plan an die Aufgabenstellung herangegangen sind. Der Trick liegt darin, die Aufgaben der Battle so abzustimmen, dass nur die Aufgaben gemeinsam erledigt werden, die vier Hände erfordern und von den übrigen Aufgaben so viele wie möglich im Alleingang angepackt werden. Anders ist die Zeitspanne von vier Minuten bis zu über 12 Minuten nicht zu erklären. Vielfältige Aufgabenstellungen So geht es um den Tuchwechsel an einer Markise und das Montieren von Raffstoren, Rollläden oder ZIP-Anlagen. Erstmalig findet die Fenstermontage zusammen mit einem Fensterzargensystem statt, um zu zeigen, wie vielfältig die Lösungsmöglichkeiten in diesem Bereich sind. Das Einstellen von Antriebsmotoren und das Programmieren eines Smarthome Systems sind weitere spannende Aufgabenbereiche, die es zu lösen gilt. Das Ganze findet unter realen Bedingungen statt, denn neben der Zeit spielt auch die Qualität der Arbeiten eine entscheidende Rolle. Schiedsrichter(rinnen) werden die Arbeiten kontrollieren und die Gültigkeit der Montagezeit bestätigen oder auch nicht. Der Wettbewerb soll so zeigen, dass gut ausgebildete Fachleute ein sicherer Garant sind, um hochwertige Produkte wie Markisen, Rollladen und Co. fachgerecht montieren zu können. Bereits 2015 gab es freudige Gesichter bei der Übergabe der hochwertigen Preise an die Tagesgewinner. Insgesamt 12 Sponsoren und Medienpartner unterstützen das Projekt Handwerkerbattle auf der R+T in Stuttgart, das nach 2012 und 2015 bereits zum dritten Mal im Eingangsbereich Ost vor der Halle 1 stattfindet. Foto: Daniel Mund / GLASWELT Zum dritten Mal auf der R+T Als Sponsoren dabei sind Geiger (Antriebe), Rademacher (Smarthome), Varisol (Markisen), Musculus (Konfektion), Sattler (Markisenstoffe), Hella (Raffstoren, Rollläden, Fensterzargen), Reflexa (ZIP) und Oknoplast (Fenster) sowie GLASWELT, SON- NENSCHUTZWELT und R+S als Medienpartner. „Ich freue mich, dass wir die Handwerkerbattle wieder mit wichtigen Themen aus der Branche auswerten können und so auch die Trends der R+T in möglichst vielen Bereichen abbilden“, so Sebastian Schmid, der Projektleiter der R+T. Auch Christoph Silber-Bonz, der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes, zeigt sich positiv gestimmt: „Wir freuen uns, 2018 wieder als Schirmherr der Handwerkerbattle dabei zu sein, denn mit der Battle sehen wir auch, wie wichtig das Thema der qualifizierten Ausbildung in Zukunft sein wird“. Teilnehmen kann jeder Teilnehmen können alle Messebesucher, egal von welchem Kontinent sie kommen. Ein kompetentes Standteam mit Moderator, Schiedsrichter und Montagepersonal weist zusammen mit Mitarbeitern der Hersteller die Teilnehmer in die Aufgabenstellungen ein. Mitmachen lohnt sich, denn den Tagessiegern winken wieder interessante Preise aus dem Apple-Store, Alexa von Amazon und Lasermessgeräte. — www.facebook.com/WirsuchendieBesten Halle EO, Stand 346 14 GLASWELT | Sonnenschutzwelt 2018

SONDERSCHAU SERVICE IFT ARBEITET ZUSAMMEN MIT BVT Sonderschau Komfort + Sicherheit für Türen und Tore Tore, Automatiktüren und Sonnenschutz übernehmen in puncto automatischer Antriebe und Steuerungen eine Vorreiterrolle für die Baubranche. Damit verbunden sind zusätzliche Anforderungen, wie die funktionale und elektrische Sicherheit, die bei Planung und Ausschreibung beachtet werden müssen. Aber auch Brandschutz und Einbruchhemmung als Schutz vor Industriespionage und hohen Sachwerten sind aktueller denn je. Die ift-Sonderschau „Komfort + Sicherheit automatischer Türen und Tore“ zeigt deshalb auf der R+T in Stuttgart, was Bauelemente und deren Komponenten heute leisten können und wie die Anforderungen zu prüfen sind, damit die Qualität gesichert werden kann. Ergänzt wird das ganze Spektrum durch ein umfangreiches Vortragsforum, das gemeinsam mit dem BVT (Bundesverband Tore) organisiert wird. Die Digitalisierung zieht in jeden Lebensbereich ein, ob im Auto, im Büro, in der Produktion oder im privaten Bereich. WLAN, Internet sowie Smartphones haben unser Zuhause „erobert“ – nun ist die „Hardware“ an der Reihe. Funktionstüren und -tore in Industrie, Flughäfen oder Hotels haben eine Vorreiterrolle. Hier wird die neueste Technik zuerst verwendet, um dann später auch in einfacheren Gebäuden genutzt zu werden. Im Mittelpunkt Wichtige Eigenschaften elektrisch angetriebener Bauelemente (Tü ren, Tore, Fenster, Jalousien etc.) Foto: ift Im Mittelpunkt der Sonderschau steht die Präsentation von Sicherheits- und Qualitäts merkmalen automatischer Türen und Tore. der Sonderschau „Komfort + Sicherheit automatischer Türen und Tore“ steht die Präsentati-on von Sicherheits- und Qualitätsmerkmalen automatischer Türen und Tore. Denn diese sind gleichzeitig auch Maschinen im Sinne der Maschinenrichtlinie und unterliegen speziellen Sicherheitsanforderungen. Dies gilt entgegen der Meinung vieler aber auch, wenn sie aus Baugruppen erst an der Betriebsstelle zusammengefügt werden. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Planung und Auslegung der Antriebe und Steuerungen sowie auf Einbruchhemmung und Brandschutz. Am Beispiel innovativer Exponate werden die Auslegung von Antrieben und Steuerungen, die elektrische und funktionale Sicherheit sowie Einbruchhemmung und Brandschutz für die praktische Umsetzung gezeigt. Die ift-Experten zeigen Einbruchhemmung live sowie den einfachen und praktischen Umgang mit den notwendigen Nachweisen, Normen und Vorschriften. Ergänzt wird dies durch tägliche Präsentationen und Vorführungen zur Einbruchhemmung bei Sektionaltoren, den Zusammenhängen der funktionalen und elektrischen Sicherheit sowie den Wirkungsweisen beim Feuerwiderstand und Brandverhalten nach EN 16034. Foto: ift www.ift-rosenheim.de Halle 10, Stand D31 Anzeige BESUCHEN SIE UNS AUF DER R+T Weltleitmesse der Innovationen 27.02. – 03.03.2018 HALLE 8, STAND 8C11 Sonnenschutzwelt 2018 | GLASWELT 15