Ihr Katalog oder Ihre Broschüre fehlen? Weitere Informationen finden Sie hier:
Mediaservice
Aufrufe
vor 3 Jahren

Abel Metallsysteme

  • Text
  • Visioplan
  • Aluminium
  • Eloxiert
  • Basisprofil
  • Holmlast
  • Montage
  • Edelstahl
  • Gewinde
  • Abel
  • Seitenmontage
Ganzglasgeländersystem VISIOPLAN

Sicherheit Sicherheit

Sicherheit Sicherheit Windlast Sicherheitshinweise zur Windlast Die Windlast ist eine veränderliche Belastung auf Bauteile und Bauwerke, deren Ursprung klimatisch bedingt ist. Wenn ein Baukörper dem Wind ausgesetzt ist, resultiert sie aus der Druckverteilung um diesen. Generell wirkt die Windlast senkrecht zur angeströmten Fläche als Druck oder Sog. An den frontal angeströmten Flächen verringert sich die Strömungsgeschwindigkeit des Windes und ein Überdruck (Winddruck) entsteht. Bei Seiten- und Dachflächen löst sich die Luftströmung an Gebäude ecken ab und es ergibt sich ein Unterdruck (Windsog). Entwässerungsbohrung im Basisprofil Zwischen Glasscheiben und an Ecken kann es zu leichtem Wassereintritt kommen (ebenso Tauwasser). In den Aluprofilen befinden sich Bohrungen die das Wasser durch rechteckige Kammern abführen. An nicht prädestinierten Stellen am Ganzglasgeländer werden dann Gewindebohrungen von außen gesetzt und ein Auslaufröhrchen zur Wasserableitung eingeschraubt. Das Ganzglasgeländer VISIOPLAN ist für Windlastzone 3 geprüft. Unter gewissen Umständen kann es für Windlastzone 4 eingesetzt werden. Schema Auslaufrohr Dichtung Windzone 1 Windzone 2 Windzone 3 Windzone 4 Windlastzonen - vereinfachtes Verfahren Windlastzone Geschwindigkeitsdruck q in kN/m² h ≤ 10 m 10 m < h ≤ 18 m 18 m < h ≤ 25 m Dichtung 1 Binnenland 0,50 0,65 0,75 2 3 Binnenland 0,65 0,80 0,90 Küsten und Inseln der Ostsee 0,85 1,00 1,10 Binnenland 0,80 0,95 1,10 Küsten und Inseln der Ostsee 1,05 1,20 1,30 Binnenland 0,95 1,15 1,30 4 Küsten der Nord- und Ostsee/ Inseln der Ostsee 1,25 1,40 1,55 Inseln der Ostsee 1,40 - - Auslaufrohr Tabelle nach DIN EN 1991-1-4 (vereinfachtes Verfahren der Windlastermittlunug für Bauwerke mit h ≤ 25 m) Zuordnung der Windzonen nach Verwaltungsgrenzen: www.dibt.de Anwendungsbeispiel 04/08 Tel. +49 (0)3 69 67/59 37-0 ∙ Fax +49 (0)3 69 67/59 37-30 04/09 info@abelsystem.de ∙ www.abelsystem.de

Weitere Online-Angebote der Gentner Verlagsgruppe:
Baumetall, Die Kälte, Gebäude-Energieberater, photovoltaik, SBZ-Monteur, SBZ-Online, TGA-Fachplaner, Webinare